Nachbericht – 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain

22.09.2021 - 15:34
Anspruchsvolle Prüfungen auf abwechslungsreichem Geläuf zur Rallye in Grünhain

Wenn du im Histofeld nach dem letzten Sprint auf der Langstrecke zurück zum Rallyezentrum immer noch von den Einheimischen gegrüßt und bejubelt wirst, dann musst du bei ner Rallye im Erzgebirge unterwegs sein – so geschehen am vergangenen Wochenende zur 17. ADMV „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain. Und erlebt hat’s Ralf-Joachim Ziegler vom Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V., der mit seinem 1.3er Wartburg nach 30 Jahren Abstinenz ein erfolgreiches Come-Back auf der Rallyestrecke feierte. Wie alle anderen 76 Starter erlebte er eine super organisierte Veranstaltung mit echt anspruchsvollen Prüfungen, die mit herausfordernden Belagwechseln, im zweiten Teil gewürzt mit einer schmierigen Prise Nieselregen, über schnelle Kuppen, langgezogene Kurven und enge Spitzkehren führten. Seinen Eisenacher brachte er ohne größere Blessuren ins Ziel und bei 12 Fahrzeugen in der Histowertung erzielte Ralf mit dem 8. Platz ein absolut akzeptables Ergebnis.

Weniger Glück hatten dagegen Ronny Broda und Matthias Eben mit ihrem BMW E36 318is, die im schnellen Feld der Bestzeitenrallye an den Start gegangen waren. Wie schon bei ihrem Saisonauftakt in Bad Schmiedeberg, mussten die beiden ihren Renner vorzeitig mit technischem Defekt abstellen, diesmal bereits auf der zweiten WP mit geplatztem Kühler.

Die Gesamtergebnisse für beide Wertungen findet ihr hier: http://www.mc-gruenhain.de/