Nachbericht – 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain

Anspruchsvolle Prüfungen auf abwechslungsreichem Geläuf zur Rallye in Grünhain

Wenn du im Histofeld nach dem letzten Sprint auf der Langstrecke zurück zum Rallyezentrum immer noch von den Einheimischen gegrüßt und bejubelt wirst, dann musst du bei ner Rallye im Erzgebirge unterwegs sein – so geschehen am vergangenen Wochenende zur 17. ADMV „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain. Und erlebt hat’s Ralf-Joachim Ziegler vom Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V., der mit seinem 1.3er Wartburg nach 30 Jahren Abstinenz ein erfolgreiches Come-Back auf der Rallyestrecke feierte. Wie alle anderen 76 Starter erlebte er eine super organisierte Veranstaltung mit echt anspruchsvollen Prüfungen, die mit herausfordernden Belagwechseln, im zweiten Teil gewürzt mit einer schmierigen Prise Nieselregen, über schnelle Kuppen, langgezogene Kurven und enge Spitzkehren führten. Seinen Eisenacher brachte er ohne größere Blessuren ins Ziel und bei 12 Fahrzeugen in der Histowertung erzielte Ralf mit dem 8. Platz ein absolut akzeptables Ergebnis.

Weniger Glück hatten dagegen Ronny Broda und Matthias Eben mit ihrem BMW E36 318is, die im schnellen Feld der Bestzeitenrallye an den Start gegangen waren. Wie schon bei ihrem Saisonauftakt in Bad Schmiedeberg, mussten die beiden ihren Renner vorzeitig mit technischem Defekt abstellen, diesmal bereits auf der zweiten WP mit geplatztem Kühler.

Die Gesamtergebnisse für beide Wertungen findet ihr hier: http://www.mc-gruenhain.de/

Veröffentlicht unter 2021, Clubteams im Einsatz | Kommentare deaktiviert für Nachbericht – 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain

Vorbericht – 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain

Wittenberger Clubteams zu Gast im Erzgebirge

Die Spannung steigt, das Adrenalin kocht, die nächste Rallye steht bevor. An diesem Wochenende startet die 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain im schönen Erzgebirge. Wir wünschen allen Teilnehmern, dem Orga-Team vom MC Grünhain sowie allen Helfern an der Strecke eine reibungslose sowie unfallfreie Veranstaltung.

Vom Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V. nehmen zwei Fahrzeuge die 34 Kilometer Wertungsprüfungen, verteilt auf fünf Sprints zwischen Kuppen, Kurven sowie anspruchsvollen Ortsdurchfahrten, unter die Räder.

Im Starterfeld der Bestzeitenrallye kämpfen Ronny Broda und Matthias Eben um schnelle Zeiten und wertvolle Punkte. Nach ihrem Ausfall zur ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg haben sie fleißig an ihrem BMW E36 318is geschraubt und hoffen nun, dass die Technik hält, auch wenn die Klassenstärke von 20 Startern eine weitere echte Herausforderung ist.

Einer wahrhaftigen Challenge sieht sich auch Ralf-Joachim Ziegler gegenüber. Nach ziemlich genau 30 Jahren Pause vom aktiven Rallyesport möchte er, immer noch rettungslos mit dem Virus des Rallyefiebers infiziert, endlich wieder selbst aktiv ins Lenkrad greifen, um in der Wertung zur 5. ADMV „Herkommer Kfz-Technik“ Histo-Rallye Grünhain in erster Linie Erfahrungen zu sammeln. Dabei gilt es natürlich auch, den 1.3er Wartburg genauer kennenzulernen und das Zusammenspiel mit seiner Co-Pilotin, für welche der Platz im Cockpit absolutes Neuland ist, zu routinieren.

Weitere Informationen zum Rallyewochenende findet ihr hier: http://www.mc-gruenhain.de

Veröffentlicht unter 2021, Clubteams im Einsatz | Kommentare deaktiviert für Vorbericht – 17. ADMV Rallye „Herkommer Kfz-Technik“ Rallye Grünhain

Nachbericht – 16. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg

Danke, Bad Schmiedeberg, für ein großartiges Rallyewochenende und einen einzigartigen Auftakt der Schottersaison 2021!

Auch die Teams des Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV haben der 16. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg entgegengefiebert und eine ausgezeichnet organisierte Rallye mit anspruchsvollen Strecken erlebt.

Insgesamt sieben Fahrzeuge mit Rallyesportlern des MSC Wittenberg mischten sich unter das sehenswerte Starterfeld von 76 Teilnehmern der Bestzeitenrallye und erlebten dabei fast alle möglichen Höhen und Tiefen einer Rallye, vom fröhlichen Benzingespräch am Abend vor der Rallye über packende Kämpfe auf der Strecke um jede Sekunde, das verzweifelten Ringen mit der Technik, das in seltenen Fällen leider auch schon mal vorzeitig endete, bis hin zur erlösenden Zielankunft, die bestenfalls zur Siegerehrung noch mit einem der in Bad Schmiedeberg reichlich vergebenen Pokale gekrönt wurde.

Mit dem BMW 318 is von Tobias Gutewort und Alexandra Schimmel rollte das erste Wittenberger Fahrzeug über die Ziellinie, jedoch nicht in Wertung, sondern als schneller Vorauswagen zur Unterstützung bei der Absicherung der Veranstaltung. So konnte Tobias zwar keine Wertungspunkte sammeln, jedoch kostbare Erfahrungen mit seinem Renner.

Ebenfalls Erfahrungen sammeln, jedoch im Renntempo, stand unter anderem bei Robby Fechner auf dem Plan, der in seinem Mitsubishi Lancer auf die Ansagen des Lutherstädters Florian Pitzk hörte. Sie kamen als das schnellste Fahrzeug mit Wittenberger MSC-Beteiligung auf dem fünften Gesamtrang, der gleichzeitig den fünften Platz in der Klassenwertung bedeutete, ins Ziel. Mit einem Rückstand von drei Minuten und 30 Sekunden auf die Gesamtsieger Jeffrey Wiesner und Marcel Eichenauer im Subaru Impreza lieferten die beiden als erstes Team einen fehlerfreien Wettkampf ohne Strafzeit ab. Während die erste Schleife dabei noch ohne erkennbaren Rhythmus ablief, platzte nach eigenen Aussagen dann doch noch der Knoten und beide hatten richtig Spaß im Auto.

Ebenfalls einen fünften Platz in der Klassenwertung erfuhren sich Frank Zischkale und Dirk Eißner mit ihrem 17. Gesamtrang im BWM 318 is, die sich ihre Leistung von einem Pokal krönen ließen.

Mit erheblichen technischen Problemen hatten Timo Jankowsky und Yasmine Fritzsche im Opel Adam R2 zu kämpfen, so dass sie lange nicht wirklich befreit aufdrehen und ihren Klassenkontrahenten wirksam Paroli bieten konnten. Auf einem 38. Gesamtrang wurden sie für ihr Durchhalten trotzdem noch mit einem beachtlichen Pokal für den zweiten Platz in der Klasse belohnt.

Ein eher unerwarteter Pokal für den dritten Platz in der Klassenwertung war der Lohn für die Elbestädter Uwe Joachim und Steffen Busch im Suzuki Swift 1.3. Bis zum fünften Sprint führten sie die Klassenwertung sogar noch an, bevor sie auf der letzten Prüfung an die zehn Minuten gestanden und gebaut haben. Wegen eines defekten Motorlagers war der Luftansaugschlauch abgerissen und der Frust verständlicherweise entsprechend groß. Ziemlich weit abgeschlagen durchfuhren sie als eines der letzten Teams das Ziel.

Gefolgt war ihnen in Wertung nur noch der Wittenberger Alexander Rieck mit seinem Co-Piloten Dirk Ahlert im Citroen Saxo VTS nach einer echt nervenaufreibenden und kräftezehrenden 16. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg. Bereits ab der zweiten Wertungsprüfung kämpfte das Team mit platten Reifen, was zu Standzeiten auf den Prüfungen und stetigem Nachpumpen an der örtlichen Tankstelle führte. Lediglich der zweite Durchlauf auf dem Rundkurs ließ das positive Hochgefühl eines Adrenalinschubs aufkommen. Am Ende war mehr als ein Reifensatz komplett gewechselt, womit das Bangen kein Ende nahm, denn schlussendlich musste der Saxo wegen defektem Antrieb mit Manneskraft in den Parc fermé geschoben werden.

Nicht einmal halb so weit schafften es Ronny Broda und Matthias Eben, die mit ihrem Boliden in die Liste der Wittenberger Club-BMW komplettierten. Dabei sah ihre Zeit bei der ersten Schleife auf dem Rundkurs gar nicht mal so schlecht aus. Auf der folgenden Prüfung war jedoch für die beiden bereits Schluss. Mit einem Antriebswellenschaden mussten sie ihren Renner vorzeitig abstellen. Bleibt zu hoffen, dass der BMW bis zur Rallye in Grünhain wieder fit ist, denn genannt hat das Team für diese Veranstaltung bereits. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

 

Das komplette Gesamtergebnis gibt es unter: www.msc-badschmiederberg.de

 

Veröffentlicht unter 2021, Clubteams im Einsatz | Kommentare deaktiviert für Nachbericht – 16. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg

Vorbericht – 16. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg

Die Bad Schmiedeberger eröffnen die Schotter Saison!

Dann wollen wir mal allen Teilnehmern, dem Orga-Team und allen Helfern des MSC Bad Schmiedeberg e.V. die Daumen drücken für eine unfallfreie 16. ADMV Rally Kurstadt Bad Schmiedeberg. Die Teams haben hoffentlich die wetterfesten Fahrzeuge eingepackt, denn mit dem aus den vergangenen Jahren gewohnten Natur-Wellness-Programm inklusive Solarium und Staubpeeling wird wohl in diesem Jahr nicht viel werden.

Vom Wittenberger MSC haben sich auch in diesem Jahr wieder einige Rallyesportler in die Nennliste eingetragen. Uwe Joachim bringt an der Seite von Steffen Busch in einer mit drei weiteren Teams besetzten Klasse seinen Suzuki Swift an den Start. Ihm dürfte das angesagte nasse Wetter sogar ein wenig in die Karten spielen und der Schotter liegt ihm sowieso. Nach langer Zeit lässt auch Alexander Rieck endlich wieder einen Boliden über die Strecken fliegen. Dabei hört er im Citroen Saxo VTS auf die Ansagen von Dirk Ahlert. Mit insgesamt 14 Teilnehmern in diese Klasse beachtlich stark besetzt.

Yasmine Fritzsche gibt im Opel Adam den Ton an und kann endlich wieder ihrem Chauffeur Timo Jankowsky die Richtung über die Prüfungen weisen. Ronny Broda und Matthias Eben lassen ihren BMW 318is neben 18 weiteren Teams ihrer Klasse wieder auf den Schotter los und starten direkt vor dem nächsten Wittenberger BMW von Frank Zischkale, der auf das Kommando von Dirk Eißner hört. Der dritte BMW des Wittenberger Clubs wird von Tobias Gutewort pilotiert, der sich das Cockpit mit Alexandra Schimmel teilt. In diesem Jahr sind sie allerdings nicht in Wertung unterwegs, sondern preschen dem Feld der Bestzeitenrallye als Vorauswagen voran. Mit 14 Fahrzeugen ebenfalls stark besetzt ist die Klasse, in welcher der Wittenberger Florian Pitzk im Mitsubishi Lancer seinem Piloten Robby Fechner das Gebetbuch verliest. Allen startenden Teams maximale Erfolge und vor allem viel Spaß bei der Eröffnung der Schottersaison.

Alle weiteren Informationen findet ihr unter https://www.msc-badschmiedeberg.de/admv-rallye-kurstadt…/

Veröffentlicht unter 2021, Clubteams im Einsatz | Kommentare deaktiviert für Vorbericht – 16. ADMV Rallye Bad Schmiedeberg

Nachruf – Lars Honecker

Es gibt sie wirklich – die Momente, wo einfach nur die Worte fehlen!

Schweren Herzens nehmen wir Abschied von unserem sehr guten Sportfreund Lars, der heute zu seiner letzten Prüfung gestartet ist.

Mit Lars verlieren wir einen achtbaren Rallyesportler, der die ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg stets zuverlässig unterstützt und zuletzt als Leiter der Streckensicherung echt bereichert hat. Mit seinem Wissen, souveränen Auftreten und seiner Fairness im Motorsport hat er immer zum Gelingen der Rallyeveranstaltung beigetragen.

In Gedanken sind wir bei dir und haben dich sicher in unserer Mitte. Wir werden dich nie vergessen. Mach‘s gut, Lars …du fehlst

Veröffentlicht unter 2021, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nachruf – Lars Honecker

58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg für den 13.03.2021 abgesagt!

Liebe Motorsportfreunde, aktive Rallyesportler, Unterstützer, Helfer und Sponsoren, liebe Enthusiasten des Schotters, bereits im vergangenen Jahr mussten wir pandemiebedingt kurz vor dem geplanten Termin auf die Eröffnung der Schotter-Cup-Saison und den Start der 57. ADMV Rallye Lutherstadt verzichten. Während wir vor den Weihnachtstagen und selbst zum Jahreswechsel noch sehr optimistisch nach vorn blickten und uns immer wieder Mut machten, müssen wir nun heute feststellen, dass sich ein Ende dieser Ausnahmesituation mit all den bekannten Einschränkungen immer noch nicht absehen lässt. Deshalb hat sich das Organisationsteam des Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV nach reiflicher Überlegung einstimmig dafür entschieden, die für den 13. März 2021 geplante 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg ersatzlos abzusagen.

 

Begründet wird diese Entscheidung mit der aktuell immer noch angespannten Lage, den unterschiedlichsten Regelungen in den einzelnen Bundesländern und der daraus resultierenden Planungsunsicherheit für die offiziell Verantwortlichen, die unzähligen Helfer und nicht zuletzt vor allem für die startenden Teams. Eine solide Planung sowie die reibungslose Durchführung der 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg sind für den 13. März 2021 schlichtweg nicht sicherzustellen.

 

Natürlich haben wir uns auch über eine Terminverschiebung in den Herbst Gedanken gemacht, aber neben all den momentan unwägbaren Aspekten der Pandemielage gibt es inzwischen bereits mehrere Veranstaltungen im Herbst, sodass die Termine ohnehin schon sehr dicht liegen. Die Teilnehmer würden nach der vergangenen Saison sicher alles daran setzen, auch auf dem Wittenberger Schotter wieder zu starten, aber es macht wenig Sinn, die Ressourcen der ebenfalls für die Rallye benötigten Einsatzkräfte sowie Helfer zu schwächen und dadurch bereits fest geplante Veranstaltungen, welche wir selbstverständlich trotz allem nach besten Möglichkeiten unterstützen werden, zu gefährden.

 

Das Organisationsteam des Motorsportclub Wittenberg e.V. im ADMV hofft, mit dieser Entscheidung die Kräfte bis zur nächsten Veranstaltung erfolgreich zu bündeln und dass auch die uns treu zur Seite stehenden Sponsoren bis zur Saison 2022 die wirtschaftlichen Herausforderungen gemeistert haben, um uns bei der Durchführung der 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg im März 2022 auf einer soliden Basis gewohnt tatkräftig zu unterstützen.

 

Wir wünschen allen Veranstaltern sowie den unzähligen Helfern der Motorsportsaison 2021 eine erfolgreiche Durchführung ihrer Rallyes und den aktiven Teams sowie allen Fans eine spannende, erfolgreiche sowie unfallfreie Saison. Bleibt gesund, gebt auf euch acht und haltet zusammen!

 

Organisationsteam der 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg

Veröffentlicht unter 2020, Rallye Wittenberg | Kommentare deaktiviert für 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg für den 13.03.2021 abgesagt!

Neujahrsgruß 2021

Auf ein gesundes Neues!

In Erinnerung an ein denkwürdiges Jahr 2020 sagen wir allen Motorsportfreunden für einen grandiosen Zusammenhalt, unseren geschätzten Sponsoren für ihre Treue sowie allen weiteren Unterstützern und unseren Mitgliedern für ihre unentbehrliche Hilfe von ganzem Herzen Danke.

Wir blicken zurück auf eine Saison mit einem bangen Start zur Fontane-Rallye, darauffolgenden schmerzhaften Absagen zahlreicher Veranstaltungen, deren lange Liste unsere eigene Clubveranstaltung, die 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020 anführt, unter anderem gefolgt von so beliebten Rallyes, wie der 57. ADMV Rallye Erzgebirge, der Roland Rallye in Nordhausen, der Rallye Bergring Teterow und nicht zu vergessen der ADMV Osterburgrallye in Weida, der Havellandrallye sowie Janinas ADMV Wedemark Rallye.

Einen hoffnungsvollen Restart der Wertungen zur ADMV Rallye-Meisterschaft 2020 sowie zum Schotter-Cup 2020 gab es mit der 15. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg im September, welche durch das beherzte Engagement der Organisatoren des MSC Bad Schmiedeberg e.V. im ADMV und deren Helfer getragen wurde. Selbst der MSC Holstein e.V. unterstützte die Wertung zum Schotter-Cup spontan mit der 12. ADAC Ostsee-Rallye, nachdem weitere, eigentlich für diese Wertung geplante Läufe abgesagt wurden. Im November fieberten und bangten dann alle Rallyefans der Int. ADMV-Lausitz-Rallye entgegen, welche letztendlich zwar unter strengsten Auflagen, aber dennoch einen grandiosen sowie spannenden Finallauf der Saison 2020 lieferte. Immerhin kann der MSC Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV nach der anspruchsvollen Jagd um die Bestzeiten mit Uwe Joachim stolz auf den ADMV Vize Rallye Meister 2020 in seinen Vereinsreihen blicken.

Doch wollen wir auch zuversichtlich nach vorn blicken auf ein neues spannendes und hoffentlich besseres Jahr 2021. Auch wenn die Lage im Moment noch in keinster Weise entspannt ist, sind wir fest gewillt, in diesem Jahr die 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2021 durchzuführen und mit allen Rallyefans, den motivierten Teams, zahlreichen Helfern und unseren treuen Sponsoren am 13. März 2021 einen erfolgreichen Saisonstart zu erleben.

Wir wünschen ALLEN ein gesundes neues Jahr voller Hoffnung und Zuversicht sowie eine erfolgreiche Rallye-Saison 2021!

Bleibt bitte alle gesund oder werdet es schnell wieder und gebt auf euch Acht. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 13.03.2021 zur 58. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg und zu hoffentlich vielen weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr!

Euer MSC Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV

Veröffentlicht unter 2021, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neujahrsgruß 2021

Nachruf – Eberhard Ehrlich

Wir trauern um unser langjähriges Clubmitglied

Eberhard Ehrlich

der nur wenige Tage nach seinem 86. Geburtstag verstorben ist.

Mit ihm verlieren wir ein aktives Vereinsmitglied, welches bereits einige Jahre nach der Gründung im Verein aktiv war und seit Ende der 60er Jahre den Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV über eine lange Zeit erfolgreich bei einer Vielzahl nationaler sowie internationaler Rallyeveranstaltungen vertrat. Bis ins hohe Alter nahm er rege am Vereinsleben teil und wusste mit seinen Berichten aus vergangenen Zeiten zu unterhalten und zu begeistern.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Motorsportclub Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV

Veröffentlicht unter 2020, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nachruf – Eberhard Ehrlich

Absage 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020 – Dankeschön

Liebe Motorsportfreunde, Rallyefans und Liebhaber des Wittenberger Schotters,

mit Bedauern und schweren Herzens mussten wir aufgrund der derzeitigen Krisensituation die 57. Auflage der ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg für 2020 absagen, worüber wir euch bereits zeitnah auf den verschiedensten Kanälen informierten.

So schwer uns diese Entscheidung viel, so überrascht waren wir von eurer Reaktion der Unterstützung. Spontan erreichten uns hilfreiche Spendenbeiträge, wofür wir euch an dieser Stelle von ganzem Herzen danken möchten:

D A N K E S C H Ö N !

Ein Teil der bereits angefallenen Kosten, wie unter anderem die Genehmigungsgebühren für die verschiedenen Gremien und Behörden, lässt sich damit sicher verringern. Viele weitere Kosten konnten wir vermeiden, da sich beispielsweise der Druck von Aufklebern, Bordbüchern und Sicherheitsplänen sowie die Pokalbestellung bis auf den letzten Termin hinauszögern und somit absagen ließen.

Was jedoch nicht mehr zu stoppen war, ist der Druck der Programmhefte. Auch hierzu haben uns bereits mehrere Anfragen erreicht, sodass wir uns im Orga-Team darüber verständigt haben, eure Wünsche nach einem Programmheft zur 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020 gegen eine freiwillige Spende, mindestens jedoch für 1 € pro Programmheft zu erfüllen. Gegen die Zusendung eines frankierten Rückumschlages (1,55 €) lassen wir euch die gewünschten Hefte sehr gern zukommen.

Nochmals möchten wir an dieser Stelle auch unseren zahlreichen Helfern sowie vor allem unseren treuen Sponsoren für die zuverlässige Unterstützung danken. Ohne Euch könnten wir eine solche Veranstaltung nicht stemmen! Wir freuen uns bereits jetzt darauf, die 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg mit euch planen, organisieren und durchführen zu können.

Wir können es kaum erwarten, euch Rallyeteams, unsere treuen Sponsoren sowie unsere unerlässlichen freiwilligen Helfer gesund und wohlbehalten zur nächsten ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg sowie zur Eröffnung der kommenden Schotter-Cup-Saison am 26./27. März 2021 in unserer wunderschönen Lutherstadt zwischen Elbe und Fläming willkommen heißen zu dürfen.

Bis dahin bleibt vor allen Dingen gesund und passt gut auf euch und eure Lieben auf!

Euer MSC Lutherstadt Wittenberg e.V. im ADMV

Veröffentlicht unter 2020, Rallye Wittenberg | Kommentare deaktiviert für Absage 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020 – Dankeschön

Absage der 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020

Der veranstaltende MSC Lutherstadt Wittenberg e.V. mit seinem Organisations-Team gibt hiermit die Absage der 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg sowie der 4. ADMV Histo-Rallye Lutherstadt Wittenberg am 27./28.3.2020 bekannt.

Gegebene der Bundesregierung, Vorgaben der Landesregierung sowie ganz aktuell die Entscheidungen des Landkreises und der Stadtverwaltung Wittenberg betreffs des sofortigen Veranstaltungsverbotes sowie der Schließung aller städtischen öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungshäuser ab 15./16.3. bis zunächst 13.4.2020 sowie unser Verantwortungsbewusstsein als Veranstalter gegenüber allen Teilnehmern, den zahlreichen Helfern und Zuschauern haben uns zu dieser Entscheidung keine Alternative geboten.

Wir danken euch allen für die bisherige Unterstützung und hoffen auf ein gesundes Wiedersehen aller zur 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg am 26./27. März 2021.

15. März 2020
Rallye-Organisationsteam & Vorstand des MSC Lutherstadt Wittenberg e. V. im ADMV

Veröffentlicht unter 2020, Rallye Wittenberg | Kommentare deaktiviert für Absage der 57. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg 2020